Produkte für PKW / Van / 4x4

R&D LABS

Hightech-Produkt Reifen

Zerstörende Reifenanalyse

Zerstörende Reifenanalyse Icon

Ein Analyst muss zwei Jahre dabei sein, um die Befunde belastbar und sicher aufspüren zu können.

Hier geht’s dem Reifen an den Kragen: Die Abteilung Zerstörende Reifenanalyse nimmt den gesamten Reifen auseinander, um einen Befund in der Karkasse, in der Seitenwand oder im gesamten Reifenaufbau zu finden, zu analysieren und auszuwerten. Mithilfe von Zangen, Drahtscheren und Sägen wird der Reifen in seine Bestandteile zerlegt und forensisch untersucht.

Dank eines exakt genormten Diagnoseablaufs können sieben Continental-Standorte weltweit diese Untersuchungen durchführen und ihr Wissen untereinander teilen und weitergeben.

Ein Analyst muss zwei Jahre dabei sein, um die Befunde belastbar und sicher aufspüren zu können. Es darf keinen Unterschied machen, ob der Reifen im Continental Befundungslabor in Malaysia oder im Standort Hannover-Stöcken analysiert worden ist. An sämtlichen sieben weltweiten Befundungsstandorten von Continental gelten die identischen hohen Standards.

 

Die Abteilung Zerstörende Reifenanalyse nimmt den gesamten Reifen auseinander, um einen Befund in der Karkasse, in der Seitenwand oder im gesamten Reifenaufbau zu finden.

Zerstörende Reifenanalyse
Zerstörende Reifenanalyse


Der Befundungsvorgang im Detail Vereinfacht besteht ein Befundungsvorgang aus drei Schritten:

1. Vorbefundung am ganzen Reifen. Der Befundort am Reifen wird registriert und markiert.

2. Fertigung der Abschnitte für die konstruktive Untersuchung – zum großen Teil schwere körperliche Arbeit. Denn einen Laufstreifen mit der Zange abzuziehen ist nur mit hohem Kraftaufwand möglich. Ähnliches gilt für die Wulstabtrennung mit dem „Büchsenöffner“, wie das Werkzeug dafür genannt wird. Die Reifensägen sind in einem separaten Raum untergebracht. Wasserstrahlsägen für Dünn- und Planschnitte gehören zum Standard. Die feinen Sandpartikel, die im Wasser verwendet werden, können durch ein Recyclingsystem aufgefangen werden.

3. Schließlich erfolgt im Befundlabor die eigentliche Analyse, die zu Haupt- und Nebenbefunden führt. Dazu gehört auch die exakte Vermessung. Bis zu sechs Hauptbefunde werden pro Reifen dargestellt, plus bis zu sechs Nebenbefunde. Die Spezifizierung eines Befunds erfolgt anhand eines Katalogs, der einmal im Jahr ein Update erhält.

Verwandte Themen

Simulation

Digitaleren Entwicklungsprozessen

Die Simulation ist im Reifenbereich in der Vergangenheit hauptsächlich ergänzend zu Testmethoden als zusätzliche Methode für die Produktentwicklung genutzt worden. 

Mehr erfahren

Mischlabor

vulkanisierte Prüfkörper

Reifen sind echte Hightech-Produkte. Bis ein fertiges Produkt vom Band rollt, werden viele Tausend Arbeitsstunden investiert. Los geht’s im Mischsaal. 

Mehr erfahren

Forschungs- und Entwicklungsabteilung

R&D LABS

Der Weg zu einem neuen Reifen, der in Serienproduktion gehen kann, führt durch verschiedene Stationen der Forschung- und Entwicklungsabteilung von Continental.

Mehr erfahren